Akupunktur
Augendiagnose
Ausleitungsverfahren
Bachblütentherapie
Bioelektronische Funktionsdiagnostik
Chirotherapie und manuelle Therapie
Eugenische Kur
Hämatogene Oxidationstherapie
Klassische Homöopathie
Magnetfeldtherapie
Misteltherapie
Mora Therapie
Neuraltherapie
Ohr-Akupunktur
Orthomolekulare Medizin
Schlangengift
Shoni-Shin

 

 

 

Chirotherapie und Manuelle Therapie

Chirotherapie und Manuelle Therapie sind hervorgegangen aus der Chiropraktik
(Deutschland) und der Osteopathie (USA). In der Chirotherapie werden nicht etwa
Wirbel eingerenkt, wie es früher laienhaft formuliert wurde, sondern Blockierungen
bzw. sogenannte Dislokationen mit einfachen Handgriffen gelöst.

Bei einer Blockierung ist immer auch das Gelenkspiel (Gleit- Roll-, und Schiebe-
bewegung in einem Gelenk) eingeschränkt. Durch das Wiederherstellen des Gelenk-
spiels erreicht man eine Beseitigung der Bewegungseinschränkung. Oft hat der
Patient ganze Verkettungen von Blockierungen (Halswirbelsäule und Brustwirbelsäule
als Beispiel).

Auch die mitbetroffenen Muskeln müssen behandelt werden. Hierzu eignen sich
neben der Chirotherapie am besten Akupunktur, Massage, Magnetfeldtherapie und
Neuraltherapie bzw. Injektionen.

 

 

 

© Jürgen Fraczewski, Essen