Akupunktur
Augendiagnose
Ausleitungsverfahren
Bachblütentherapie
Bioelektronische Funktionsdiagnostik
Chirotherapie und manuelle Therapie
Eugenische Kur
Hämatogene Oxidationstherapie
Klassische Homöopathie
Magnetfeldtherapie
Misteltherapie
Mora Therapie
Neuraltherapie
Ohr-Akupunktur
Orthomolekulare Medizin
Schlangengift
Shoni-Shin

 

 

 

Klassische Homöopathie

Die Klassische Homöopathie ist gleichwertig mit der Akupunktur die wohl
bedeutendste systemische Heilweise. Da diese Therapie schwer zu erlernen und
ebenso schwer zu praktizieren ist, ist sie immer wieder ein beliebtes Angriffsziel
der "materiellen Medizin" gewesen.

"Nur der tägliche Umgang mit den kranken Menschen kann für oder gegen
die Heilkunst der Homöopathie sprechen."
(Dr. med. Otto Eichelberger)
Dem ist nichts hinzuzufügen!

Die Homöopathie arbeitet nach dem Ähnlichkeitsprinzip, das besagt:

"Wähle um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfall
eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden erregen kann, als sie heilen soll."

Diese Grundregel der Klassischen Homöopathie formuliert 1796 der sächsische Arzt
Samuel Christian Hahnemann (Similia similibus curentur). Die Therapie beruht auf
exakten Kenntnissen der Krankheiten, der homöopathischen Medikamente,
ihren Dosierungen und Anwendungsmöglichkeiten.

Die Prüfung homöopathischer Arzneimittel erfolgt ausschließlich an gesunden
Menschen. Die homöopathische Anamnese ist nach meinem Dafürhalten - richtig
ausgeführt - die umfassendste Erhebung der Krankengeschichte eines Patienten
auf dem gesamten medizinischen Sektor.

In meiner Praxis wird die Klassische Homöopathie (inklusive der Nosodentherapie)
seit über 25 Jahren erfolgreich angewendet.

 

 

 

 

© Jürgen Fraczewski, Essen